Talkshow „Pust goworjat“ in Moskau 13.04.2017

Talkshow „Pust goworjat“ in Moskau 13.04.2017

Besuch der Journalisten vom russischen TV-Sender „Erster Kanal“ und unsere Teilnahme an der Talkshow „Lass sie reden (Pust goworjat)“ vom 8. bis 13. April 2017

Das mediale Interesse an der Tragödie reißt nicht ab. Ein Grund ist aktuell auch der Film „Aftermath“ von Arnold Schwarzenegger

Besuch der Journalisten vom russischen TV-Sender „Erster Kanal“ und unsere Teilnahme an der Talkshow „Lass sie reden (Pust goworjat)“ vom 8. bis 13. April 2017

Das mediale Interesse an der Tragödie reißt nicht ab. Ein Grund ist aktuell auch der Film „Aftermath“ von Arnold Schwarzenegger.

Am 08.04.2017 traf Journalistenteam aus Moskau unsere Vereinsmitglieder und die Helfer an der Gedenkstätte, in der Apfelplantage (Markus A.) und danach in Friedrichshafen (Hans-Peter W.). Zwei Tage später flogen Irina, Nadja, Jürgen und Viktor nach Moskau um an der Talkshow „Die Tragödie am Bodensee. 15 Jahre später. Lass sie reden“ teilzunehmen.  

Die Talkshow wird von Andrei Malachow moderiert und seit 23.07.2001 ausgestrahlt. Nach einer Zuschauerumfrage ist diese die beliebteste Fernseh-Sendereihe in Russland.

http://www.1tv.ru/shows/pust-govoryat/vypuski-i-dramatichnye-momenty/tragediya-nad-bodenskim-ozerom-15-let-spustya-pust-govoryat-vypusk-ot-13-04-2017

„15 Jahre nach der Tragödie, die Eltern der toten Kinder erzählen, wie sie all die Jahre leben, und wie sie das Handeln von Vitaly Kaloev beurteilen.“ 

   

 

zurück

Newsletter abonnieren

E-Mail *

© Freundeskreis "Brücke nach Ufa" e. V., 2022

 bruecke-nach-ufa.de (2002 – 2015)

Hohenfelsstr. 7/1
D-88662 Überlingen
info (ät) bruecke-nach-ufa.de
 

Entwicklung und Design by WebCanape