Winterschuhe für Anastasia

Neue Schuhe für Anastasia

img-20210208-wa0002

Anastasia ist älter geworden. Nun passen die alten Schuhe nicht mehr. Der Verein setzt sich dafür ein das Projekt "Schuhe für Anastasia" als ein wunderbares Beispiel wie die Menschen anderen Menschen helfen können, fortzusetzen und die neuen Winterschuhe anfertigen zu lassen. Wir arbeiten gemeinnützig mit dem Ziel der Völkerverständigung.

Neue Schuhe für Anastasia

img-20210208-wa0002

Anastasia ist älter geworden. Nun passen die alten Schuhe nicht mehr. Der Verein setzt sich dafür ein das Projekt "Schuhe für Anastasia" als ein wunderbares Beispiel wie die Menschen anderen Menschen helfen können, fortzusetzen und die neuen Winterschuhe anfertigen zu lassen. Wir arbeiten gemeinnützig mit dem Ziel der Völkerverständigung.

Neue Schuhe für Anastasia

Wir bitten um Ihre Unterstützung für das Projekt Orthopädische Schuhe für Anastasia auf der Spendenplattform Einfach.Gut.Machen.

Anastasia ist ein 17-jähriges Mädchen in Ufa, der Hauptstadt Baschkiriens, das zur russischen Föderation gehört. Sie ist kreativ, begeistert sich für Kunst, stickt, erarbeitet musikalisch untermalte Präsentationen, trägt gerne Gedichte vor. Ein Handicap macht Anastasia seit ihrer Kindheit zu schaffen. Sie kam mit deformierten Füßen zur Welt, in der Fachsprache „Paralytischer Klumpfuß“. Das bedeutet, das Kind konnte bisher kaum selbst gehen und musste sich mit einer Gehilfe fortbewegen. Sie träumte wie alle Kinder in ihrem Alter vom Spielen, von der Bewegung, auch davon, neue Erlebnisse und Erfahrungen zu machen. 

Als sie zwölf Jahre alt war, bekam Anastasia orthopädische Schuhe. Damit konnte sie sich das erste Mal  frei bewegen und öfter das Haus verlassen, um die Welt zu entdecken und beim Spazierengehen frische Luft zu holen.

Die Schuhe stammten aus Überlingen, angefertigt wurden sie von der Firma Orthopädie-Schuhtechnik Schiller, deren Mitarbeiter alles passgenau arbeiteten. Finanziert wurden die Spezialschuhe aus Spenden, die der Verein „Freundeskreis Brücke nach Ufa“ gesammelt hat. Der Verein, der sich nach dem Flugzeugunglück von Überlingen im Jahr 2002 gegründet hat, engagiert sich für grenzüberschreitende Begegnungen. Der erste Kontakt zu Anastasia entstand bei einer Reise nach Baschkirien vor sechs Jahren. 

Anastasia hat ihre neue Freiheit genossen, sie konnte sogar das erste Mal in ihrem Leben ins Theater gehen. Dann wurden ihre Schuhe zu klein. Aus der kleinen Anastasia ist ein hübsches junges Mädchen geworden. Sie ist willensstark, interessiert sich für Englisch und will diese Sprache später zu ihrem Beruf machen. Unterrichtet wird sie von der Heimsonderschule 13 in Baschkortostan. „Die Lehrer dieser Schule kommen zu mir nach Hause und unterrichten mich in allen Fächern. Zu Prüfungen, Auftritten und Schuldienst komme ich in die Schule in meine 10. Klasse“, erklärt sie. 

Erneut hat Anastasia jetzt Schuhe bekommen, die wieder mit großem Geschick und Können von Orthopädie Frank Schiller in Überlingen angefertigt wurden. Es sind sehr schöne Winterschuhe, mit denen Anastasia auch bei Eis und Schnee vor die Tür gehen kann. Sie werden Anastasia große Freude bereiten. Wenn auch Sie für diese Schuhe spenden möchten, können Sie es unter folgender Bankverbindung: 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    H E R Z L I C H E N   D A N K   A L L E N   S P E N D E R N    F Ü R  

"S C H U H E    F Ü R    A N A S T A S I A"    

  

Der Freundeskreis "Brücke nach Ufa" e.V. ist gemeinnützig anerkannt (Steuer Nr. VR967),
dadurch ist Ihre Spende voll steuerabzugsfähig.

SPENDENKONTO:

Sparkasse Bodensee, "Brücke nach Ufa" e.V.

IBAN DE62690500010024899981, BIC SOLADES1KNZ

    WIR  DANKEN  IHNEN  FÜR  IHRE  UNTERSTÜTZUNG  UND  SPENDE    

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    

Projekt-Bericht:

Anastasia hat noch am Anfang des Monats März ihre neuen Winterschuhe bekommen und hat sich mit einer netten Rückmeldung an alle Unterstützer gemeldet.

Sie schrieb: „An alle, die sich an dem sozialen Projekt der Herstellung meiner Schuhe beteiligt haben! Herzlichen Dank an Sie für so ein teures und schönes Geschenk. Ich bin Ihnen unendlich dankbar für Ihre Fürsorge um mich! Ich verstehe, dass Sie eine enorme Arbeit geleistet haben, um mich glücklich zu machen. Möge der liebe Gott sich meinen Gebeten anschließen und Sie mit Gesundheit, Erfolg, Glück, Liebe und Wohlstand segnen. Ich liebe Sie alle sehr. Und glauben Sie mir, ich werde Ihre Güte nicht vergessen und erzähle von Ihnen all meinen Bekannten und Verwandten!“ 

Dies geben wir gerne weiter und bedanken uns ganz herzlich bei allen für die vielen Spenden, ob über die Spendenplattform Einfach.Gut.Machen der Sparkasse Bodensee oder direkt auf unser Vereinskonto.
Im Besonderen danken wir der Firma Orthopädie-Schuhtechnik Schiller in Überlingen.

img-20210311-wa0000    empfangen_img-20210305-wa

 

  

Newsletter abonnieren

E-Mail *

© Freundeskreis "Brücke nach Ufa" e. V., 2021

 bruecke-nach-ufa.de (2002 – 2015)

Hohenfelsstr. 7/1
D-88662 Überlingen
info (ät) bruecke-nach-ufa.de
 

Entwicklung und Design by WebCanape